AGB zur Nutzung von bankentracker.ch


Inhaltsverzeichnis

  1. Vertragspartner
  2. Vertragsabschluss
  3. Vertragsgegenstand
  4. Rechte und Pflichten des Anbieters
  5. Rechte und Pflichten des Kunden
  6. Gebühren und Zahlungsbedingungen
  7. Geistiges Eigentum
  8. Gewährleistung für die Dienstleistungen des Anbieters
  9. Haftung des Anbieters
  10. Haftung des Kunden
  11. Höhere Gewalt
  12. Salvatorische Klausel
  13. Schlussbestimmungen
  1. Vertragspartner
    1. Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und MM Asset Solutions GmbH, Grundstrasse 22 A, 6343 Risch-Rotkreuz (nachfolgend „Anbieter“ genannt), der Vertrag zur Nutzung der Dienstleistungen von bankentracker.ch zustande.
    2. Kunden können ausschliesslich natürliche Personen mit Domizil bzw. Wohnsitz in der Schweiz werden.
    3. Die anzugebende Mindestinvestitionssumme beträgt CHF 50‘000.-, da eine sinnvolle Anlagetätigkeit unterhalb dieses Betrags nicht empfehlenswert ist.
    4. Der Anbieter behält sich vor, einen potentiellen Kunden ohne Begründung abzulehnen.
  2. Vertragsabschluss
    1. Der Vertrag kommt ausschließlich elektronisch über die Website www.bankentracker.ch zustande. Die vom Anbieter auf seiner Website publizierten Informationen stellen weder eine Empfehlung noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendwelcher Produkte oder Dienstleistungen dar. Will der Kunde nach der durch den Anbieter aufgrund des Fragebogens erstellten, kostenlosen, unverbindlichen Übersicht seines Sparpotentials eine komplette Auswertung seines Sparpotentials auf Grundlage seines Anlegerprofils einsehen respektive kaufen (nachfolgend «Kostenanalyse» oder «Dienstleistung» genannt), muss er auf der Webseite des Anbieters eine entsprechende Bestellung aufgeben und im Rahmen dieses Bestellprozesses diesen AGB‘s sowie weiteren Nutzungsbedingungen (Bedingungen des Payment-Providers und dessen Privacy Policy, Disclaimer und Datenschutzerklärung zustimmen. Durch den Abschluss des Zahlungsvorganges gibt der Kunde ein Angebot zum Abschluss des Vertrages über die Nutzung der Dienstleistungen des Anbieters ab. Nach Eingang der Bestellung beim Anbieter und Abschluss des Zahlungsprozesses wird dem Kunden eine automatisierte Bestellbestätigung im Browser angezeigt. Der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Kunden kommt mit der Annahme des Angebotes durch den Anbieter zustande.
    2. Eine Registrierung ist, mit Ausnahme im Falle der Angabe einer E-Mail-Adresse zur Bezahlung der Kostenanalyse, nicht erforderlich. Der Kunde kann beim Anbieter optional eine E-Mail-Adresse hinterlegen, damit ihm der Anbieter eine persönliche URL an die angegebene E-Mail-Adresse zustellen kann, durch welche der Kunde auf die gekaufte Kostenanalyse zugreifen kann. Diese Analyse bezieht sich auf den Zeitpunkt, an dem der Kunde die Auswertung gekauft hat und passt sich nicht automatisch an, wenn der Kunde zu einem späteren Zeitpunkt den Link anklickt. Die Dauer der Verfügbarkeit für die gekaufte Auswertung mittels Link ist derzeit auf 6 Monate nach Datum „Kauf Auswertung“ beschränkt. Gibt der Kunde keine (gültige) E-Mail-Adresse an, hat der Kunde in eigener Verantwortung für die Speicherung der im Browser angezeigten, gekauften Kostenanalyse zu sorgen.
  3. Vertragsgegenstand
    1. Der Anbieter stellt dem Kunden auf www.bankentracker.ch eine Kostenanalyse zum quantitativen (nach Gebühren) sowie qualitativen (nach individuellen Bedürfnissen) Vergleich von Trading-, Anlageberatungs- und Vermögensverwaltungsdienstleistungen von Schweizer Banken zur Verfügung. Durch diesen Vertrag wird die Nutzung der Dienstleistung durch den Kunden geregelt.
  4. Rechte und Pflichten des Anbieters
    1. Der Kunde kann auf der Website des Anbieters auf der Grundlage der im Fragebogen angegebenen Informationen ein Anlegerprofil sowie eine Kostenanalyse mit Namen der Anbieter als Dienstleistung bestellen.
    2. Das Anlegerprofil stellt auf die Angaben des Kunden im Fragebogen ab. Nach verbindlicher Bestellung kann das Anlegerprofil respektive die Kostenanalyse nicht mehr geändert werden. Die Gebühren von Trading-, Anlageberatungs- und Vermögensverwaltungsdiensten von Schweizer Banken werden periodisch angepasst und entsprechen grundsätzlich dem Stand, der in der Kostenanalyse vermerkt ist.
    3. Die komplette Kostenanalyse wird dem Kunden nach Abschluss des Bezahlvorganges im Browser angezeigt und die entsprechende URL an die angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Wird die E-Mail-Adresse vom Kunden nicht oder nicht korrekt hinterlegt, ist der Kunde selber für die Speicherung der im Browser angezeigten Kostenanalyse verantwortlich. In diesem Fall kann der Anbieter dem Kunden die bestellte Kostenanalyse respektive die URL nicht per E-Mail liefern und der Anbieter befindet sich nicht im Leistungsverzug. Der Kunde kann in solchen Fällen den Anbieter unter [email protected] kontaktieren, um die URL zu seiner Kostenanalyse allenfalls zu erhalten, jedoch trifft den Anbieter keine Pflicht zur Lieferung der Kostenanalyse respektive URL (oben, Ziff. 2.2.).
    4. Der Anbieter behält sich das Recht vor, die von ihm auf der Website publizierten Informationen jederzeit zu ändern oder dem Zugriff des Kunden zu entziehen, ausgenommen für bereits bestellte und bezahlte Kostenanalysen.
  5. Rechte und Pflichten des Kunden
    1. Der Kunde verpflichtet sich beim Kauf der Auswertung, die auf der Webseite des Anbieters publizierten Gebühren in Schweizer Franken inklusive Mehrwertsteuer für die Dienstleistung zu bezahlen.
    2. Der Kunde kann unverbindliche Vorschläge, Fehlerkorrekturen und Empfehlungen in Bezug auf die Dienstleistungen des Anbieters einbringen.
    3. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass der Anbieter im Falle weiterführender Auskünfte bzw. Beratung in Zusammenhang mit der erstellten Auswertung entsprechende Kosten veranschlagen kann. Diese werden dem Kunden selbstverständlich bilateral und vorgängig kommuniziert.
    4. Bei minderjährigen oder bevormundeten Kunden wird eine entsprechende Bestätigung der Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters vermutet, dass sie die Erlaubnis zum Abschluss des Vertrages geben/gegeben haben.
    5. Dem Kunden ist es verboten, die Dienstleistungen und die Plattform des Anbieters rechtsmissbräuchlich zu nutzen und die Gesetze und/oder Rechte Dritter zu verletzen. Eine rechtsmissbräuchliche Nutzung liegt insbesondere vor bei:
      • Vorspiegelung einer falschen Identität gegenüber dem Anbieter; oder
      • manuellem oder automatisiertem Abgreifen von Inhalten der Website des Anbieters mittels Scrawlern, Spidern oder anderen manuellen oder automatisierten Mechanismen, Devices und/oder Software zur Aneignung der Innovation und Entwicklungsarbeiten des Anbieters, sowie
      • jegliche andere Vornahme von Handlungen oder Verwendung von Inhalten, die gesetzeswidrig ist, insbesondere einen Straftatbestand erfüllen.
  6. Gebühren und Zahlungsbedingungen
    1. Die geltenden Gebühren für die Dienstleistung sind auf der Website des Anbieters in Schweizer Franken inklusive Mehrwertsteuer publiziert und sind im Voraus zu entrichten.
    2. Der Kunde kann die Gebühr mit den zur Verfügung gestellten Zahlungsmitteln bezahlen. Dies sind derzeit:
      • VISA
      • MasterCard
      • American Express
      • PayPal
    3. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass für die Zahlungsabwicklung die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Zahlungsmittel-Providers (Zahlungsbedingungen), abrufbar für Stripe unter https://stripe.com/ch/terms, und für PayPal unter https://www.paypal.com/ch/webapps/mpp/ua/legalhub-full?locale.x=de_DE Anwendung finden und akzeptiert diese.
    4. Die Gebühren können jederzeit mittels Publikation auf der Webseite angepasst werden.
  7. Geistiges Eigentum
    1. Der Anbieter behält sich für sämtliche auf der Plattform www.bankentracker.ch durch den Anbieter publizierten Inhalte (Texte, Bilder, Software inkl. Source Code usw.) alle Rechte vor (Anbieters IP). Alle anderen auf der Plattform zitierten Warenzeichen, Produktenamen oder Firmennamen bzw. -logos stehen im Alleineigentum der jeweiligen Berechtigten. An Abbildungen, Zeichnungen, Source Codes und sonstigen Unterlagen behält sich der Anbieter die Eigentums- und Urheberrechte vor, sofern es sich um von ihm publizierte Inhalte handelt. Diese dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung vom Anbieter von Dritten weiterverwendet werden.
    2. Alle Immaterialgüterrechte des Anbieters sind nach Schweizer und internationalem Recht geschützte Rechtsgüter, insbesondere geniessen sie Urheberrechtsschutz, Markenschutz, UWG-Schutz etc. Eine über das eingeräumte Nutzungsrecht erfolgte Nutzung, wie insbesondere das Kopieren, Reproduzieren, Modifizieren, Weiterverkaufen, Vertreiben, Extrahieren, Wiederverwenden, Übertragen, Veröffentlichen, Herunterladen, Wiedergeben oder eine andere Ausschöpfung davon, unabhängig vom verwendeten Mittel oder Medium, ist ohne die schriftliche Zustimmung des Anbieters ausserhalb von Ziff. 7.2 strengstens verboten.
    3. Bankentracker ist eine registrierte Marke des Anbieters. Die Marke des Anbieters darf in keiner Weise verwendet werden, dass die zu Täuschungen und/oder Irreführungen zwischen Kunden führen kann oder in einer sonstigen Weise den Anbieter in Misskredit bringt.
    4. Die Immaterialgüterrechte des Anbieters werden wie gesehen vom Anbieter angeboten und der Anbieter schliesst ausdrücklich, soweit gesetzlich zulässig, jegliche Gewährleistung für diese aus. Der Anbieter schliesst soweit gesetzlich zulässig sämtliche Verantwortlichkeit und Haftung für Schäden jedwelcher Art aus Immaterialgüterrechtsverletzung aus.
  8. Gewährleistung für die Dienstleistungen des Anbieters
    1. Die für die Berechnungen und Kostenanalyse zugrundeliegenden Daten werden vom Anbieter mit grösster Sorgfalt sowie nach bestem Wissen und Gewissen aufbereitet und erstellt. Der Anbieter gibt jedoch keine Gewähr ab, dass die publizierten Inhalte weder aktuell, vollständig, zuverlässig noch korrekt sind und lehnt jede Haftung für Verluste oder andere Risiken ab, die sich aus der Verwendung dieser Informationen ergeben. Der Anbieter ist bemüht, die präsentierten Informationen, Resultate und Gebühren von Trading-, Anlageberatungs- und Vermögensverwaltungsdiensten von Schweizer Banken auf möglichst aktuellem Stand zu halten. Dazu werden die der Kostenanalyse zugrundeliegenden Gebühren periodisch aktualisiert. Es kann dennoch vorkommen, z.B. bei Anpassungen in der jeweiligen Gebührenordnung seitens einzelner Banken, insbesondere wenn diese exakt im gleichen Moment erfolgen sollten wie das Erstellen der Auswertung durch den Anbieter (Kauf einer Auswertung durch den Nutzer), sodass die Ergebnisse der Auswertung nicht mit den aktuellsten Daten übereinstimmen, sondern eben diejenige Version der Gebührenordnung vor der Anpassung wiederspiegeln.
    2. Für die maximal mögliche Ersparnis zwischen preiswertestem und teuerstem Anbieter (Sparpotenzial) in der kostenlosen Gebührenanalyse können auch solche Banken berücksichtigt werden, die vorerst anonym bleiben möchten. Der Anbieter bietet keine Gewähr dafür, dass die kostenlose Analyse, insbesondere das ermittelte Sparpotenzial mit der vergütungspflichtigen Gebührenanalyse 1:1 übereinstimmt
    3. Der Anbieter schliesst jegliche Gewährleistung aus, dass die Funktionen und das System jederzeit zugänglich, fehlerlos und sicher sind oder dass Fehler behoben werden. Der Anbieter von www.bankentracker.ch ist besorgt, die Plattform mit der aktuellsten Version der Browsern Firefox, Internet Explorer und Google Chrome voll funktionsfähig zu halten. Sämtliche Inhalte auf der Website des Anbieters können jederzeit und ohne Ankündigung angepasst werden.
    4. Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass er für die Abspeicherung des vom Anbieter über die entsprechende URL bereitgestellte Kostenanalyse einzig verantwortlich ist. Die persönliche URL ist während 6 Monaten gültig. Der Anbieter erstellt eine einmalige Kopie des vom Kunden ausgefüllten Fragebogens sowie der bestellten Kostenanalyse und bewahrt diese Kopie während maximal 6 Monate auf. Weitere Sicherungsmassnahmen während und nach Beendigung des Vertrages mit dem werden nicht gewährleistet.
    5. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, dem Kunden auf dessen Anfragen zur Auswertung (z.B. per E-Mail) weiterführende Auskünfte oder Beratung zu erteilen. Der Anbieter kann dies selbstverständlich mittels vorgängiger Kommunikation gegen ein der entsprechenden Dienstleistung angemessenes Entgelt tun.
    6. Es gelten keine Gewährleistungen oder Garantien des Anbieters, die nicht in dieser Klausel 8 explizit erwähnt sind.
  9. Haftung des Anbieters
    1. Der Anbieter haftet für direkten und unmittelbaren vorsätzlichen oder grobfahrlässig verschuldeten Schaden. Für übrige Schäden und Gewährleistungsansprüche, insbesondere auch entgangener Gewinn, indirekte und Folgeschäden, des Kunden wie auch von Dritten wird die Haftung vom Anbieter, soweit gesetzlich zulässig, vollumfänglich ausgeschlossen.
    2. Die auf der Website des Anbieters präsentierten Kostenanalysen und sonstigen Informationen stellen keine Empfehlungen des Anbieters dar und der Anbieter übernimmt keinerlei Haftung für jegliche Schäden hieraus.
    3. Die Auswertung bezieht sich ausschliesslich auf das gem. Befragung ermittelte Anlegerprofil und stellt weder eine explizite noch eine implizite Zusicherung sowie kein Angebot zum Kauf oder ein verbindliches Angebot dar. Der Anbieter lehnt jede Haftung ab, die sich aus der Verwendung dieser Informationen ergeben.
    4. Die Haftung für Schäden, die dem Kunde infolge Publikation der Informationen auf der Website oder in der vergütungspflichtigen Kostenanalyse, Übermittlungsfehler, technischer Mängel, Überlastung, von Unterbrüchen (einschliesslich systembedingter Wartungs- und Pflegetätigkeiten), jeglicher Zahlungsmethoden gemäss Ziff. 6.2, rechtswidriger Eingriffe in Telekommunikationseinrichtungen oder Netzwerke durch Dritte oder infolge von Computerviren, Malware oder Trojanern entstehen, wird ausgeschlossen.
    5. Die Haftung für Hilfspersonen und Subunternehmer vom Anbieter wird vollumfänglich ausgeschlossen.
    6. Ist der Anbieter haftbar, übernimmt er die Haftung für Schäden bis maximal zur Höhe des Kaufpreises für die Dienstleistung je Schadenereignis und Kalenderjahr, soweit gesetzlich zulässig.
    7. Der Anbieter haftet nicht für Mängel und Störungen, die er nicht zu vertreten hat, vor allem nicht für Sicherheitsmängel und Betriebsausfälle der Kunden oder anderen Drittunternehmen wie Internetprovidern etc.
  10. Haftung des Kunden
    1. Der Kunde haftet dem Anbieter für alle Schäden, welche der Kunde oder seine Hilfspersonen dem Anbieter im Zusammenhang mit dem Vertrag und diesen AGB verursacht, egal aus welchem Rechtsgrund, vollumfänglich, soweit gesetzlich zulässig.
    2. Die erstellte Kostenanalyse darf ohne schriftliche Genehmigung des Anbieters weder auszugsweise noch vollständig vervielfältigt bzw. reproduziert werden. Des Weiteren richtet sich diese ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbietet.
  11. Höhere Gewalt
    1. Wird der Anbieter an der Erfüllung einer oder mehrerer Pflichten aus diesem Vertrag infolge höherer Gewalt verhindert, so ist er für die Zeit, während welcher das Ereignis der höheren Gewalt andauert, sowie während einer angemessenen Anlaufzeit danach, von der Erfüllung der betreffenden Pflicht(en) befreiet und haftet nicht für allfällige, dem Kunden aus der Nichterfüllung der betreffenden Pflicht(en) resultierenden, direkten oder indirekten Schäden. Als höhere Gewalt gelten alle unvorhersehbaren Ereignisse sowie Ereignisse, deren Auswirkungen auf die Vertragserfüllung von keiner Partei, auch nicht von beigezogenen Dritten, zu vertreten sind. Zu diesen zählen u.a. Naturereignisse inkl. Elementarschäden, Mobilmachung, Krieg, Aufruhr, Epidemie, Unfälle, Sabotage, Terrorismus, Arbeitskonflikte sowie behördliche Massnahmen, erhebliche Betriebsstörungen, Unterbruch von Telekommunikationsleitungen, insbesondere derjenige des Internets, Stromausfall, Virenbefall und dergleichen.
  12. Salvatorische Klausel
    1. Falls einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein sollten oder Lücken enthalten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
  13. Schlussbestimmungen
    1. Falls die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in eine andere Sprache übersetzt werden, so gilt die deutsche Fassung als Original und ist ausschliesslich verbindlich.
    2. Jegliche Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Anbieter erfolgt nur via E-Mail und ausschliesslich in deutscher Sprache.
    3. Der Anbieter behält sich das Recht vor, an diesen AGB, den Gebühren, weiteren Nutzungsbedingungen und der Dienstleistung jederzeit Änderungen vorzunehmen und die jeweils aktuelle Fassung der AGB auf www.bankentracker.ch zu veröffentlichen. Die erfolgte Publikation unter www.bankentracker.ch gilt als Kenntnisnahme der Änderungen durch den Kunden und es gilt jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung der Dienstleistung geltende und publizierte Version der AGB.
    4. Sollten einzelne Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die Vertragspartner verpflichten sich, eine unwirksame Regelung durch eine solche wirksame Regelung zu ersetzen, die in ihrem Regelungsgehalt dem wirtschaftlich gewollten Sinn und Zweck der unwirksamen Regelung möglichst nahekommt. Das gilt entsprechend bei Lücken. li Jede Abtretung von Rechten oder Pflichten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Anbieter und dem Kunden ist unzulässig und unwirksam, ausser mit schriftlicher Zustimmung der jeweils anderen Partei. Vorbehalten ist der Beizug Dritter durch den Anbieter.
    5. Auf diesen Vertrag ist Schweizer Recht anwendbar, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Schweizerischen IPRG. Gerichtsstand ist Zug und der Anbieter behält sich die freie Wahl vor, den Kunden auch an dessen Wohnsitz zu verklagen. Vorbehalten bleiben allfällige gesetzlich zwingende Gerichtsstände.
    6. Diese AGB treten mit Wirkung ab ab 20.06.2017 bis auf weiteres in Kraft.